WID Direct Search - Personalberatung

Datenschutz

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Webseite und unserem Unternehmen zeigen. Uns ist es ein großes Anliegen, auf ihre Privatsphäre zu achten.
Im Folgenden finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung von WID Direct Search

Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Um unsere Datenschutzpraxis fair und transparent zu gestalten, steht sie im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (im Folgenden „BDSG“), der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und dem Telemediengesetz (im Folgenden „TMG“). Im Rahmen dieser Erklärung informieren wir Sie gem. Art. 13 und Art. 14 DSGVO über die Einzelheiten zum Datenschutz auf unserer Webseite und in unserem Unternehmen.

1   Webseite
Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, erfassen unsere Server automatisch Informationen allgemeiner Natur, insbesondere zum Zweck der Funktionsfähigkeit und Systemsicherheit. Dazu gehören die Art der verwendeten Browser, das verwendete Betriebssystem, der Domänenname des Internet-Service-Providers, die Verbindungsdaten des verwendeten Computers (IP-Adresse), die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL), die Seiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Rückschlüsse aus diesen Daten auf bestimmte Personen sind aufgrund einer Pseudoanonymisierung für uns nicht möglich. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Darüber hinausgehende personenbezogene Angaben, wie zum Beispiel Ihren Namen, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z.B. im Rahmen einer Kontaktanfrage oder einer Bewerbung.

1.1 Shariff
Shariff ist ein Open-Source-Programm und wurde von c’t und heise online entwickelt. Im Gegensatz zu den üblichen Share-Buttons trackt es nicht direkt bei Besuch der Webseite einen Besucher. Der Shariff-Button stellt den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf jeder besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen, und verbessert Ihren Datenschutz.

1.2 Datensicherheit
Wir sichern unsere Webseite und sonstige Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen und stetiger Verbesserung unserer Sicherheitsmaßnahmen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren nicht möglich.

2 Unternehmen WID Direct Search

2.1 Rechtsgrundlagen
Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihre Einwilligung beruht, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für vorvertragliche Verarbeitungsvorgänge. Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, ist Art. 6 Abs.1 lit. c) DSGVO Rechtsgrundlage. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung Ihrer Daten nach Ziff. 2 ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

2.2 Zwecke und berechtigtes Interesse der Datenverarbeitung
Zwecke der Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen sind die erfolgreiche Personalvermittlung und Personalberatung. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten zur Bereitstellung an Mandanten (Personalberatungen und suchende Unternehmen). Es werden dabei nur die erforderlichen personenbezogenen Daten bereitgestellt. Das berechtigte Interesse von WID Direct Search ist, eine bestmögliche Personalvermittlung und Personalberatung zu gewährleisten. Dies sind das Suchen, Finden, Kontaktieren und Vorstellen von für eine Jobposition geeigneten Kandidaten beim Mandanten. Zur Datenschutzpraxis unserer Mandanten verweisen wir auf die jeweiligen Datenschutzerklärungen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Haftung für die Einhaltung des Datenschutzes aus BDSG, DSGVO, TGM und weiterer Datenschutzvorschriften unserer Mandanten übernehmen.

2.3 Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist im Rahmen von Verträgen mit Mandanten vertraglich vorgeschrieben. Sie sind als betroffene Person jedoch nicht verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen.

2.4 Öffentlich zugängliche Quellen personenbezogener Daten
Im Rahmen unserer Arbeit als Personalberater verarbeiten wir personenbezogene Daten zu den Zwecken der Personalvermittlung und Personalberatung aus den folgenden öffentlich zugänglichen Quellen (Webseiten): Google, Xing (inklusive Talentmanager), LinkedIn, Experteer, Facebook, JobLeads und weitere ähnliche Webseiten. Eine Datenverarbeitung über die Zwecke der Personalvermittlung und Personalberatung hinaus wird nicht durchgeführt. Zur Datenschutzpraxis der benannten Webseiten (inklusive ihrer Funktionen) und Unternehmen verweisen wir auf die jeweiligen Datenschutzerklärungen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Haftung für die Einhaltung des Datenschutzes aus BDSG, DSGVO, TMG und weiterer Datenschutzvorschriften dieser Webseiten und Unternehmen übernehmen.

2.5 Löschung
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der benannte Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder Vertragserfüllung besteht oder Sie Ihre diesbezügliche Einwilligung erteilt haben.

2.6 Rechte betroffener Personen
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie eine „betroffene Person“ gemäß Art. 4 Nr. 1 DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

2.6.1 Auskunftsrecht
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns Auskunft über folgende Informationen verlangen:

2.6.1.1 die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2.6.1.2 die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

2.6.1.3 die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

2.6.1.4 die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

2.6.1.5 das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung;

2.6.1.6 das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

2.6.1.7 alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

2.6.1.8 das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

2.6.1.9 Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2.6.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeitenden personenbezogenen Daten unrichtig und unvollständig sind. Die Berichtigung ist unverzüglich vorzunehmen.

2.6.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

2.6.3.1 Wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

2.6.3.2 Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen:

2.6.3.3 Wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt werden, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;

2.6.3.4 Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

2.6.3.5 Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen die Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

2.6.4 Recht auf Löschung
Sie können verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

2.6.4.1 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2.6.4.2 Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2.6.4.3 Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

2.6.4.4 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

2.6.4.5 Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

2.6.4.6 Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

2.6.5 Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist;

2.6.5.1 Zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2.6.5.2 Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

2.6.5.3 Aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

2.6.5.4 Für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt;

2.6.5.5 Zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.6.6 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßige Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

2.6.7 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern

2.6.7.1 die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und

2.6.7.2 die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

2.6.7.3 In Ausübung dieses Rechtes haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

2.6.8 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

2.6.9 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

2.6.10 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 13 Absatz 2 d) DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über eine nicht faire und transparente Datenverarbeitung zu beschweren.

2.7 Verantwortliche Stelle
Verantwortlich im Sinne des BDSG ist WID Direct Search, Bismarckstraße 23a, 61169 Friedberg (Hessen), vertreten durch den Geschäftsführer Dieter Friedrichsen.

Zuständige Aufsichtsbehörde: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden

Ansprechpartner: Simone Friedrichsen, E-Mail: simone.friedrichsen@wid-friedrichsen.de